Die bis zum Januar 1917 zurückreichende Aufarbeitung der Stationsdaten ist ein privat betriebenes Projekt, welches keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit erhebt und keinen amtlichen Charakter trägt. Die Diagramme wurden mit einem Grafikprogramm händisch erstellt, weshalb mögliche Fehler nicht auszuschließen sind.

Folgende meteorologische Elemente werden mit drei (07, 14, 21 Uhr MEZ Wahnsdorf Jan. 1917 bis Sept. 1960) bzw. vier täglichen Werten (01, 07, 13, 19 Uhr MEZ Klotzsche ab Okt. 1960) dargestellt:

  • Windrichtung,
  • Luftdruck (reduziert auf Meeresniveau),
  • Lufttemperatur (2m Höhe, auf volle Grad gerundet),
  • 6-stündige Windspitzen ab 47 km/h (Klotzsche Okt. 1960 bis Dez. 1966 nur tägl. Windspitze), Wahnsdorf Jan. 1917 bis Sept. 1960 Windstärke (keine Windspitzen) ab 5 Bft. zu Beobachtungsterminen,
  • die 6-stündigen (Klotzsche ab Mai 1966, Okt. 1960 bis Apr. 1966 nur 12-stündige) bzw. die 7- und 10-stündigen (Wahnsdorf Juni 1935 bis Sept. 1960, davor 24-stündige) Niederschlagssummen sowie der
  • Gesamtbedeckungsgrad mit Wolken.

Weitere Elemente sind:

  • die (ungefähre) Abweichung der Tagesmitteltemperatur im Vergleich zum 30-jährigen Mittel 1961-1990,
  • die Schneehöhe zum Frühtermin einschließlich Schneeresten,
  • die Tageshöchst- und -tiefsttemperatur: Bezugszeitraum Wahnsdorf Jan. 1917 bis Sept. 1960 von Vortag 21 Uhr MEZ bis 21 Uhr MEZ, Klotzsche Okt. 1960 bis Dez. 1990 von Vortag 19 Uhr MEZ bis 19 Uhr MEZ, Jan. 1991 bis März 2001 von Vortag 21:30 MEZ bis 21:30 MEZ, ab Apr. 2001 von 01 Uhr MEZ bis Folgetag 01 Uhr MEZ sowie
  • die tägliche Sonnenscheindauer

Die ergänzenden Großwetterlagen ermöglichen einen Überblick über die atmosphärischen Zirkulationsmuster des jeweiligen Zeitraumes. Außerdem sind noch ein geglättetes 30-Jahresmittel der Lufttemperatur sowie die astronomisch mögliche Sonnenscheindauer in den Diagrammen enthalten.

Etwas zu meiner Person:
Ich bin Jahrgang 1972, beruflich in der Vermessungsverwaltung tätig und seit meinem zwölften Lebensjahr meteorologisch interessiert. Nach anfänglichen eigenen einfachen Wetteraufzeichnungen ging ich dazu über, Daten der nahegelegenen Station Dresden-Klotzsche in Diagrammen zu visualisieren. Die diesem Webprojekt zugrundeliegende Darstellungsform wurde im November 2007 entwickelt. Im Juli 2017 wurden die Diagramme in der Höhe verkleinert, um ein Scrollen nach unten zu vermeiden und die Informationen optisch näher aneinander rücken zu lassen, was die Vergleichbarkeit der verschiedenen Wetterelemente erleichtert.

Ich würde mich freuen, wenn Sie Ihre Meinung zu dieser Webseite im Gästebuch (wieder neu seit dem 10.10.2015) kundtun.

Matthias Kirsch, 2007-2017

Startseite